Stadttraining

Hundeschule Steinbach

in Grömitz


Tel.: 01 76/41 62 77 04

Es gibt Regeln für das Zusammenleben zwischen Menschen und Hunden, damit sie harmonisch und sicher miteinander umgehen können.


Es kann das Leben Ihres Hundes verlängern, wenn er souverän und zuverlässig auf Ihre Signale reagiert und keine eigenen Entscheidungen trifft.


Er kann und wird sich auf Sie verlassen und Ihre Regeln einhalten.

Hundetrainerinnen:

Annette Steinbach

Michelle Narozniak



Stadt-Training     


In einer großen Stadt wie Berlin ist es von Vorteil, wenn der Hund sich sicher im Straßenverkehr verhält.

 

Es ist gut, wenn der Hund sich sofort hinsetzt oder in seiner momentanen Position verharrt, wenn er das Signal dafür bekommt. Wenn Sie zum Beispiel eine befahrene Straße überqueren möchten, muss  Ihr Hund gelernt haben erst auf ein bestimmtes Signal hin, die Straße zu betreten und zu überqueren.


Der Hund lernt bei mir erst nach Aufforderung den Kofferraum zu verlassen und ruhig und gelassen an Menschenmengen und anderen Hunden vorbeigehen zugehen, eine Straßenbahnfahrt sowie ein Ausflug in ein Einkaufzentrum stressfrei auszudurchführen und Aufzug zufahren.


An diese Situationen wird Ihr Hund in dem Stadt-Training gewöhnt und ihr Hund kann alle Situationen, die eine Großstadt bieten können, meistern. Er wird danach selbstverständlich an der Bordsteinkante anhalten und erst mit Ihnen die Straße überqueren, wenn Sie ihn dazu auffordern. Er fährt mit Ihnen gelassen in den öffentlichen Verkehrsmitteln und Menschenmengen stressen ihn auch nicht. Ihr Restaurantbesuch ist für ihn eine Selbstverständlichkeit.


Stadt-Training:


  • Bordsteinkanten-Training
  • Desensiblisierung (an Menschenmengen und Straßenverkehr gewöhnen)
  • Aufzug fahren
  • öffentliche Verkehrsmittel benutzen (Maulkorbtraining inklusive)
  • Leinenführigkeit bei großer Ablenkung
  • Einkaufszentren besuchen / Rollstühle, Kinderwagen, Krücken etc. kennen zu lernen
  • vor einem Supermarkt oder Ladengeschäft ruhig warten
  • an anderen Hunden ruhig vorbeigehen
  • Futterverweigerung / nichts von der Straße fressen / erst nach Erlaubnis Futter von Fremden nehmen
  • im Kofferraum sitzen bleiben bis zum Aussteigen aufgefordert wird ...


Gerne können Sie das Stadttraining im Einzeltraining üben oder in der Gruppe.


Sprechen Sie mich einfach an und wir finden eine gemeinsame Lösung! Vielen Dank.


Annette Steinbach und Michelle Narozniak